Tag des offenen Schlifterweinbergs am 10.Juni 2006

    Am Samstag dem 10. Juni 2006 wurde der Schlifterweinberg einen Tag für die Allgemeinheit geöffnet.
    Wer Interesse hatte konnte sich mal etwas genauer über den Weinbau in unserer Region informieren.
    Es wurde reger Gebrauch davon gemacht, ca. 400 Besucher kamen trotz der großen Hitze den Berg hinauf.
    Viele davon waren eingeladene Weinpaten.
    Mit dem Modellprojekt "Schlifterweinberg" wurde ein brachliegender Terrassenweinberg in Freyburg umgestaltet
    und saniert um ihn maschinell zu bewirtschaften. Er hat eine Fläche von ca. 2,5 ha, welche von der Stadt Freyburg bewirtschaftet wird.
    Der gelesene Wein wird dann in der Winzervereinigung verarbeitet.
    In Zusammenarbeit mit der Redaktion der Fernsehsendung des Mitteldeutschen Rundfunks " hier ab vier " vergibt die Stadt Patenschaften für Weinstöcke in diesem Weinberg.
    Zur Zeit bestehen noch ca 800 Weinpatenschaften, welche eine Dauer von 2 Jahren haben, aber auch verlängert werden können.
    Jeder Weinpate ist Pate für einen Weinstock.
    An diesem Tag bestand die Möglichkeit "seinen" Weinstock zu besuchen.
    Ich hab das natürlich auch ausgenutzt und "meinen" Weinstock besucht.
    War nicht schwer zu finden, da jeder mit einer Nummer und dem Namen gekennzeichnet ist.
    Außerdem konnte man sich Auskunft holen wenn man die Nummer nicht wußte, oder führen lassen.
    Alles in allem war es eine gelungene Veranstaltung, der Wettergott spielte mit und meinte es fast zu gut.
    Die Sonne brannte doch etwas zu stark, so das die Bänke teilweise in den Schatten unter die Linden des Edelackerweges gestellt werden mußten.
    Die Begrüßung fand durch den Bürgermeister der Stadt Freyburg Herrn Bertling statt.
    Auch das MDR Fernsehen war mit Kameramann und Reporterin vor Ort und drehte für die Sendung "hier ab vier" einen kurzen Film.
    Dieser wurde dann am gleichen Tag noch gesendet.
    Es fanden sich immer kleine Gesprächsgruppen zusammen um sich über Wein und Gott und die Welt zu unterhalten.

    Das kleine Programm sah unter anderem vor:

  • Führungen durch den Weinberg
  • Besichtigung des Weinstockes für den man die Patenschaft hat
  • Weinausschank mit Weinen der Winzervereinigung
  • Imbiss
  • Tombola zu Gunsten der Erhaltung der Trockenweinbergsmauern
  • Außerdem bestand die Möglichkeit an Kellerführungen in der Winzervereinigung teil zu nehmen

Einige Schnappschüsse vom Weinpatentag

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;