Tag des offenen Schlifterweinbergs & Weinpatentag 2014

Mein erster Besuch zum Tag der offenen Weinberge und -keller führte mich in den Freyburger städtischen Weinberg, den Schlifterweinberg.
Es ist gleichzeitig auch der sogenannte Weinpatentag, hier können die Weinpaten ihren oder ihre Patenweinreben besuchen und im Wachstum bestaunen.
Bisher fand ja diese Veranstaltung immer am zweiten Wochenende im Juni so etwa zur Weinblüte statt.
Seit 2013 hat man diesen Termin auf das erste Wochenende im August verschoben.
An diesem Wochenende finden an Saale und Unstrut jedes Jahr die Tage der offenen Weinberge und - keller statt.
Bei bestem Sommerwetter, fast zu warm hatte ich mich wieder aufgemacht meine beiden Patenreben zu besuchen.
Es waren schon recht gut entwickelte Trauben an den Rebstöcken sehen.
Einige kleinere Hagelschäden waren zu erkennen, zum Glück waren diese nicht sehr groß, die Reben sind nochmal glimpflich davon gekommen.
Ich denke mal wenn nichts mehr dazwischen kommt können wir mit einer guten Lese rechnen, welche in diesem Jahr durch die Witterung vermutlich auch ein bis zwei Wochen eher beginnen wird als in den vergangenen Jahren.
Etwa 850 aktive Weinpatenschaften bestehen aktuell, einige sind noch in der "Schwebe" das heißt sie sind abgelaufen und es gibt noch keine Nachricht ob sie verlängert werden sollen.
Viele der Weinpaten kommen aus Mitteldeutschland und sehr viele auch von weiter her.
Weinpatenschaften gibt es für Weißburgunder und Spätburgunder, ausgebaut wird der Wein dann in der Winzervereinigung in Freyburg.
Bis Anfang diesem Jahres war der MDR mit seiner TV Sendung "Hier ab vier" als damaliger Mitinitiator (2005) der Aktion mit im Boot.
Aber mit dem neuen Sendungskonzept ist der MDR ausgestiegen und die Winzervereinigung Freyburg eingestiegen.
Das bot sich an, da der Wein ja eh da ausgebaut wird.
Bewirtschaftet wird der städtische Weinberg von der Firma Weinbau24.
Wie jedes Jahr standen Winzer und Kollegen mit Rat und Tat zur Seite, um einen umfassenden Einblick in den städtischen Weinberg zu ermöglichen.
Neben der Möglichkeit der Besichtigung und des fachkundigen Austauschs sorgten außerdem die vollmundigen Weine der Freyburger Winzergenossenschaft für das leibliche Wohl.
Leider war unsere Freyburger Weinprinzessin nicht mit dabei, sie hatte andere Termine.
Ich konnte mich in diesem Jahr nicht dem Genuß des Weines hingeben, war mit dem Auto da, denn am frühen Nachmittag gab es noch einen Termin.
Eine Einladung von der Lauchaer Weinprinzessin Susanne zum Dorndorfer Weinfest, zum Buttenlauf.
Aber im nächsten Jahr werde ich meine Patenreben natürlich wieder besuchen, dann glaube ich werde ich meine Patenschaft wieder um 2 Jahre verlängern :-).

Weitere Info`s:
www.weinbau24.de/
www.freyburg-info.de/

Ein paar Impressionen vom Weinpatentag 2014

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;