kuechenmeisterey

Küchenmeisterey auf Schloss Neuenburg
zu Freyburg

kuechenmeisterey

Hoch über dem kleinen Städtchen Freyburg thront seit über 900 Jahren die sagenumwobene Neuenburg,
eine der ältesten und wichtigsten Burgen der Langrafen von Thüringen.
Die gesamte Burganlage lädt ein erkundet zu werden.
Vom Bergfried, mit ständig wechselnden Ausstellungen, genießt man einen weiten herrlichen Blick ins Unstruttal.
Wo früher Kaiser Barbarossa bewirtet wurde, kann man auch heute noch herrschaftlich geniessen.
In der Küchenmeisterey mit Restaurant, Freisitz, Festsaal und Cafe kann man auch heute in einem liebevoll restaurierten,
mit allerlei mittelalterlichen Tand ausgeschmückten Küchenhaus Speis und Trank genießen.
Im Mittelalter wurde das Küchenhaus als eigenständiges Bauwerk direkt neben dem Eingang zum Innenhof errichtet.
Man wollte somit vermeiden, das den edlen Herrschaften nicht die Gerüche der Kochkunst in ihre feinen Nasen steigen.
Da der Zugang außerhalb der Inneren Burganlage liegt ist somit für den Besucher kein Wegzoll nötig.
Hunderte von Jahren einer wechselvollen Geschichte hat das Küchenhaus schon erlebt.
Die mächtigen Mauern erzählen Begebenheiten aus längst vergangenen Zeiten.
Wenn die Dämmerung sich herabsenkt, tauchen zahllose Kerzen das urigen Gewölbe in goldgelbes Licht.
Zeitweilig brennt auch das offene Feuer in der Mitte des Raumes, welches die Besucher
in ein mittelalterliches Flair versetzt und Gefühle einer längst vergangene Zeit auferstehen läßt.
In der Küchenmeisterey gibt es das ganze Jahr über verschiedene Veranstaltungen.
Ob "Barbarossa - Festgelage","Gesinde - Schmaus","Historische Weinverkostung" oder die üppigen Tafeleyen,
gern auch als Ritteressen bezeichnet, sind immer ein Genuss.
Im Februar bis April findet immer des "Küchenmeisters Kesseltreiben" statt.
Hier kann man wählen zwischen verschiedenen Darbietungen.

  • Immer Dienstags
    • Wein,Weib & Gesang - Amüsantes & Liederliches mit Wernher von Lichtenstein. Mit losen Sprüchen, Gesang & Dichtkunst bringt euch der Barde zum Lächeln und Lachen.
  • Immer Mittwochs
    • Quassel- & Spieleabend - Spiel, Spaß und Schlemmerei bei mittelalterlichen Spielen, wie Quadrupel, Schach, Domino, Skat, Knobelbecher und vielem mehr.
  • Immer Donnerstags
    • Obskures von Hexen, Alchimisten & Wunderheilern - Wernher von Lichtenstein versucht sich höchst selbst als Wunderheiler, Alchimist & Wunderdoktor. Ein paar Bilder davon findet ihr weiter unten.
  • Immer Freitags
    • Mittelalterliche Weinprobe mit historischen Gaumenschmaus und allerlei Kurzweil. Hier wird Wissenswertes & Amüsantes rund um den heimischen Rebensaft kurzweilig dargeboten.Zu verschiedenen Terminen jeweils mit anderen Winzern aus der Region.
  • Immer Samstags
    • Historische Tafeley - ein Rittermahl bei dem der Gast über vier Stunden lang mit Gaumenfreuden nach alter Rezeptur, Bänkelgesang, Schelmereien & Dichtkunst dürch Wernher von Lichtenstein verwöhnt wird.
  • Immer Sonntags
    • Sonntagsbraten & Kaffee-Kränzchen. Diese Schlemmerei ruft regelrecht danach, sich nach dem Braten bis zum Kaffee körperlich durch einen ausgedehnten Spaziergang rund um die Neuenburg zu betätigen.
    Informationen zu allen Veranstaltungen findet ihr unter:www.heureka-gastro.de.

    Nachtrag: Seit 2012 besteht dieses Angebot leider nicht mehr in dieser Form, da der Betreiber gewechselt hat !!!

Obskures von Hexen, Wunderheilern & Alchimisten mit Wernher von Lichtenstein

Benutzung der Fotos mit freundlicher Genehmigung von Renè Kotte www.digitales-bilderbuch.de

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;