Krönung der neuen Nebraer Weinprinzessin 2011 - 2013 zum Weinfest am 03.09.2011

    Im Spätsommer ist fast an jedem Wochenende irgendwo in der Saale - Unstrut - Weinbauregion ein Weinfest.
    Die Winzer laden in den verschiedenen Weinorten ein, die Keller zu leeren um Platz zu schaffen für den neuen Jahrgang.
    Dieses Jahr bei vielen Festen war eine Krönung einer neuen Weinprinzessin angesagt.
    So auch in Nebra zum 17. Weinfest. Gemütlich bei einem Glas Wein - Nebra feierte.
    Theresia Swade mußte ihre Krone abgeben, ihre zwei Jahre waren nun zu Ende.
    Über 65 Termine hatte sie wahrgenommen, natürlich alle in ihrer Freizeit.
    Vom Weinadel waren angereist, die Weinkönigin Elisabeth Born aus Höhnstedt, die Weinprinzessinnen Susanne Rothe aus Laucha,
    Stefanie Gramsch aus Großjena, Kim Le Thanh aus Bad Kösen, sowie die Pfefferminzprinzessin Inga-Marie I. aus Kölleda.
    Die offiziellen Vertreter waren Nebra's Bürgermeister Gerhard Hildebrandt, Landrat des Burgenlandkreises Harri Reiche
    und die Verbandsgemeindebürgermeisterin Jana Grandi.
    Unser Weinbaupräsident war sicher bei anderen Veranstaltungen präsent, denn soweit ich weiß wurde auch in Burgwerben/Kriechau
    eine neue Weinprinzessin gekrönt. Susann Reinl beendete dort ihre Amtszeit.
    Leider kann man nicht auf allen Festen gleichzeitig tanzen.
    Gerhard Hildebrandt bedankte sich bei Theresia für die geleisteten Termine zur Repräsentation unseres Weinbaugebietes und der Stadt Nebra.
    Nach ihrer kleinen Abschiedsrede war es dann soweit, Elisabeth Borh nahm ihr die Krone ab.
    Nebra war nun ohne Weinprinzessin, aber nur für kurze Zeit.
    Während dessen verabschiedete sich die Weinkönigin zum nächsten Termin nach Burgwerben.
    Eigenartiger Weise lagen die Krönungen zeitlich sehr nah beieinander, die Termine hätten sicher besser koordiniert werden können,
    zumindest etwas mehr versetzt, dann hätte ich auch noch dahin fahren können.
    Aber man kann nicht, wie schon gesagt überall sein.
    Theresia waltete nun ihres Amtes und übergab die Krone an ihre Nachfolgerin.
    Juliane Niehoff - ist die nunmehr 8. Nebraer Weinprinzessin 2011 - 2013.
    Sie wurde dann auch gleich von den "offiziellen" begrüßt und beglückwünscht zu ihren neuen Amt.
    Wenn ich es richtig verstanden habe ist sie 23 Jahre jung, hat einen Abschluß zur Restaurantfachfrau
    und macht derzeit noch eine neue Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten.
    Nach ihrer ersten "Amtshandlung" einer kleinen Ansprache ans "Volk", folgte gleich der erste Termin.
    Das setzen einer Weinrebe der Sorte "Solaris" am Nebraer Rathaus.
    Nach dem obligatorischen Gruppenbild für die Presse, natürlich war ich auch dabei, folgte der Rückweg zum Festplatz.
    Hier gab es zum Abschied von Theresia für ihre Amtsschwestern eine kleine Kaffeetafel mit lecker selbstgebackenen Kuchen.
    Gleichzeitig wurde die Zeit genutzt um Autogrammwünsche zu erfüllen.
    Ich denke die Nebraer haben danach noch bei Musk von den "Holzhäuser Spatzen" weitergefeiert.
    Es soll auch noch ein Laienschauspiel an der Burgruine gegeben haben. Aber da war ich leider nicht zugegen.

Bilder von der Krönung

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;