Jungweinprobe im Thüringer Weingut Zahn mit Juliana & Julia.

Kaatschen 21.04.2018 J.L.

Thüringer Weingut Zahn

Den "Neuen" schon probiert ? Zum Start in die neue Weinsaison finden im Monat April die nun schon traditionellen Jungweinwochen an Saale und Unstrut statt.
Den Abschluß dieser vier Wochen bildet dann der Freyburger Weinfrühling am 1.Mai, hier kann man viele Weine auf einmal probieren.
In den vier Wochen veranstalten die einzelnen Winzer und Weingüter Jungweinproben, Kulinarische Weinproben und bieten Weinwanderungen an.
In diesem Jahr findet als besonderes Highlight die Große gemeinsame Jungweinprobe Saale-Unstrut & Sachsen am 04.Mai im Lichthof bei Rotkäppchen statt.
Aber nun zu meiner "Jungweinprobentour Teil 2", ich hatte mich mit unseren Weinhoheiten Gebietsweinkönigin Juliana & Julia der Thüringer Weinprinzessin verabredet, sie wieder auf einer kleinen Tour am Samstag zu begleiten.
Am Samstag Nachmittag trafen wir uns im Thüringischen, im Weingut Zahn in Kaatschen.
Kellermeister Andrè Zahn und sein Keller-Team präsentierten ihren frisch gefüllten Jahrgang 2017, Andrè Zahn hatte zur Jungweinprobe in sein Kelterhaus eingeladen, hier hatte er seinen "Verkostungstresen" aufgebaut.
27 Weine hatte er zum verkosten angestellt, von A wie Acolon bis Z wie Zweigelt konnte man nach Herzenlust probieren und vergleichen.
Zusammen mit Andrè, Juliana und Julia haben wir einige der Weine probiert, unter anderen auch einen Johanniter - das Gesellenstück von Franz Lucius.
Sein Wein ist ein Feinherber Sommerwein von einer zarten weißgoldenen Farbe mit grünlichen Reflexen, frischfruchtig dezent duftend nach Ananas, Limone und Melone.
Im Mund zeigt er ein animierendes Säurespiel Pampelmuse, Quitte, grüner Apfel, Birne und Rhabarber.
Franz Lucius hat seinen Wein schonend ausgebaut, auf unnötige Pumpvorgänge verzichtet, eine große Aromaausbeute durch langsame Gärung und lange Feinhefelagerung,
die Weinklärung hauptsächlich durch Sedimentation und sanfte Filtrationstechnik erreicht.
Die Weine vom Zahn`schen Weingut wachsen auf dem Kaatschner Dachsberg und dem Bünauer Berg bei Tultewitz auf ca. 13 ha.
Und zwar Weißburgunder, Grauburgunder, Riesling, Bacchus, Kerner, Silvaner, Müller-Thurgau, Muscaris, Blauer Zweigelt, Acolon, Traminer und Gutedel.
Nach den obligatorischen Fotos ging es bald darauf schon wieder weiter, die Weinhoheiten hatten heute noch einen "Termin" zur Jungweinprobe im Weingut Goldschmidt in Beyernaumburg.
Dahin bin ich allerdings nicht mitgefahren, ich hab den Samstag im Weingut Steinmeister ausklingen lassen.
Am Sonntag stand der 5.Welterbewandertag in Naumburg im Terminkalender, hier war ich ebenfalls mit einigen Weinhoheiten dabei.

Weitere Informationen:
www.weingut-zahn.de

Ein paar Eindrücke.

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;