Mitteldeutscher Weinbautag 2018 im Schützenhaus zu Freyburg.

Freyburg 27.01.2018 J.L.

Schützenhaus

Am letzten Samstag im Januar findet traditionell der Mitteldeutsche Weinbautag in Freyburg im Schützenhaus statt.
Der Vormittag ist für die Mitglieder und Ehrengäste des Weinbautages vorbehalten, hier hält der Weinbauverband seine Generalversammlung ab.
Auch zeigen immer verschiedene Aussteller im unteren Teil des Schützenhauses ihre Produkte.
Diese Angebote reichen von Weinbergsbedarf, Kellertechnik, Verschlußarten, Düngemittel, Etikettendruck, Pflanzenschutz bis hin zu Laborleistungen.
Ab 13 Uhr begann der öffentliche Teil des Weinbautages, Siegfried Boy und Gebietsweinkönigin Juliana Beer eröffneten ihn dann auch nach der Mittagspause.
Die Moderation des diesjährigen Weinbautages hatte unsere Gebietsweinkönigin Juliana in der Hand.
Erster Punkt war die Verleihung des Medien- bzw. Pressepreises 2017 des Weinbauverbandes, die Laudatio hielt Gebietsweinkönigin Juliana - Preisträgerin in diesem Jahr ist Gudrun Schröder, sie ist freie Mitarbeiterin bei der Mitteldeutschen Zeitung.
Im Anschluß zeichnete Weinbaupräsident Siegfried Boy die Jahrgangsbesten Lehrlinge des Winzerhandwerkes von Saale-Unstrut aus,
auch hier kam die Laudatio von Juliana.
Tom Wölbling hat seine Ausbildung im Freyburger Weingut Deckert mit 1,22 abgeschlossen, sein weiterer Plan - er möchte noch die Ausbildung zum Techniker für Weinbau und Önologie absolvieren.
Der zweite im Bunde ist Lukas Bornschein, er hat seine Ausbildung im Gleinaer Weingut Böhme & Töchter mit 1,32 abgeschlossen, auch er will eine Ausbildung zum Techniker für Weinbau und Önologie "dranhängen".
Lukas konnte leider nicht vor Ort sein, deshalb nahm Marika Böhme stellvertretend seine Auszeichnung entgegen.
Ein weiterer wichtiger Punkt der Tagesordnung war die Verabschiedung von Sandra Polomski-Woithon, sie verläßt nach 15 Jahren als Geschäftsführerin den Weinbauverband Saale-Unstrut.
Die Laudatio für Sandra hielt Theo M.Lies als Pressesprecher der Winzervereinigung und vom gleichnamigen Pressebüro in Halle.
Danach standen noch drei Fachvorträge auf dem Tagesprogramm.
Der erste Vortrag befasste sich mit dem Thema "DWV Konzept -Reform des Weinbezeichnungsrechts - Profilierung der Herkunft",
hier ging es um die Bedeutung der Herkunftsangaben als das wichtigste Differenzierungskriterium in einem globalisierten Weinmarkt - Referent RA Christian Schwörer stellvertr. Generalsekretär des Deutschen Weinbauverbandes e.V..
Der zweite folgte mit dem Thema " Strukturelle Herausforderungen der deutschen Weinbranche - Wo stehen wir 2030?" - Referent Chefredakteur der Zeitschrift Weinwirtschaft im Meiniger Verlag.
Er beschäftigte sich mit der Position, Preisgestaltung, Vermarktung und Zukunft des deutschen Weines, werden wir abhängig von den großen Discountern und Handelsketten?
Während der Kaffeepause hatte ich die Gelegenheit einige Winzer zu begrüßen und mit ihnen über Neuigkeiten zu "schwatzen" ;-),
ebenso hab ich auch einige Weinhoheiten zum Weinbautag getroffen, neben der Gebietsweinkönigin Juliana waren das die Weinprinzessinnen
Ann-Kathrin(Burgwerben/Kriechau), Anna-Lisa(Freyburg), Annemarie(Zeitz), Jeanette(Steigra), Mareike(Laucha), Jenny(Reinsdorf/Nebra/Wangen) und die Traubenprinzessin Jennifer(Reinsdorf).
Natürlich gab es auch wieder die obligatorischen Pressefotos vom Preisträger des Pressepreises und dem besten Lehrling des Winzerhandwerks zusammen mit dem Weinbaupräsidenten und der Gebietsweinkönigin.
Zum Schluss folgte so gegen 15:30 Uhr noch ein Vortrag zum Thema "Die neue Düngeverordnung - Auswirkungen für den Weinbau" von Christian Deppisch, er kam von der Bayrischen Landesanstalt für Wein- u. Gartenbau Veitshöchheim.
Kurz nach 16 Uhr verabschiedete Siegfried Boy die Gäste zum Ende des Mitteldeutschen Weinbautages.

Weitere Info's:
www.weinregion-saale-unstrut.de
www.dwv-online.de
www.meininger.de/de/weinwirtschaft
www.www.lwg.bayern.de

Ein paar Bilder vom Tag.

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;