Erntedankfeier und kleiner Bauernmarkt in der Freyburger Winzervereinigung 2017.

Freyburg 04.11.2017 J.L.

Winzervereinigung

Am Samstag hatte die Winzervereinigung Freyburg zur Erntedankfeier und kleinem Bauernmarkt eingeladen.
Die Ernte ist so gut wie eingebracht, in den Tanks "blubbert" der neue Jahrgang, und die Winzer haben endlich wieder etwas Zeit zum Verschnaufen.
Dann feiert die Winzervereinigung ihren Erntedankgottesdienst.
Anders als der kirchliche Kalender ausweist, warten die Weinbauern bis die letzten Trauben im Keller sind.
Theo M.Lies eröffnete die kleine Feierstunde, gefolgt vom Freyburger Männerchor.
Anschließend zog Weinbaupräsident Siegfried Boy ein Resümee über das vergangene Weinjahr.
Im letztem Jahr sprach der evangelische Pfarrer der Freyburger Kirchgemeinde Arvid Reschke seinen Segen.
In diesem Jahr hielt den Erntedankgottesdienst in der Kelterhalle Pfarrer Daniel Schilling-Schön aus Goseck.
Der Freyburger Männerchor setzte danach den weltlichen Schlusspunkt unter den Gottesdienst.
Bereits das vierzehnte Jahr in Folge schloß so die Genossenschaft ihre Lese ab und ludt anschließend zum Erntedank ein.
Dazu verwandelte sich die Weinterrasse - seit einiger Zeit finden fast alle Veranstaltungen auf der Weinterrasse statt - in einen kleinen Bauernmarkt.
Mit Blick auf die Neuenburg präsentierten regionale Anbieter Köstlichkeiten aus ihrer Produktion.
Speckkuchen, Kaffee und Kuchen, Hausgeschlachtetes, gebratenes vom Rost, Liköre und leckere Brotaufstriche warteten auf die Besucher.
Ebenso waren Wildkräuter und Wildgemüse im Angebot, Käse, Gelees und süße Waffeln waren ebenfalls zu haben.
Auch der Weinadel von Saale-Unstrut war zahlreich vertreten und ich durfte sie wieder mit begleiten.
Gebietsweinkönigin Juliana hatte die Weinprinzessinnen Anna-Lisa(Freyburg), Lea(Großjena), Jeanette(Steigra), Jenny(Reinsdorf/Nebra/Wangen), Julia(Thüringen), Jasmin(Höhnstedt), Lena(Geiseltalsee), Annemarie(Zeitz) und die Traubenprinzessin Jennifer(Reinsdorf) mitgebracht.
Die Winzervereinigung sorgte für den Wein, und bot diesmal keinen Federweißen mehr, sondern schon den ersten Wein des neuen 2017er Jahrganges einen Portugieser Weißherbst an.
Natürlich war auch die Weingalerie geöffnet und stündlich gab es Kellerführungen, für die Hoheiten gab es eine kurze Führung durch das neue Verkostungs- und Eventzentrum "Anisium".

Wer mehr wissen will:
www.winzervereinigung-freyburg.de

Ein paar Bilder vom Tag.

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;