Größtes Winzerfest Mitteldeutschlands in Freyburg mit Krönung der neuen Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut 2017/2018.

Freyburg 08. - 11.09.2017 J.L.

Stadtgebiet.

Am Wochenende wurde in Freyburg wieder das traditionelle Winzerfest gefeiert - das 84-zigste.
Seit vergangenen Montag wurden überall schon die Weinhütten aufgebaut und am Donnerstag wurde die große Bühne auf dem Marktplatz mit schwerer Technik aufgestellt.
Pünktlich am Freitag 18:00 Uhr eröffneten die Gebietsweinkönigin Saale-Unstrut Jenny Meinhardt, die Freyburger Weinprinzessin Anna-Lisa Klauser, Weinbaupräsident Saale-Unstrut Siegfried Boy und Freyburg`s Bürgermeister Udo Mänicke das Winzerfest.
Auch in diesem Jahr wurde das Winzerfest mit dem Anstich eines kleinen Weinfasses und Gratisschoppen begonnen.
Bei 'Gutem Weinwetter" war der Andrang der Festbesucher am Freitag doch schon enorm, am Abend rockten dann die "Firebirds" den Marktplatz.
Freitag fand wieder die Verleihung des Gütesiegels "Gastlich Saale-Unstrut" an gastronomische Einrichtungen statt (es ist drei Jahre gültig, dann muß sich erneut beworben werden).
Antje Peiser vom Saale-Unstrut Tourismus Verein überreichte die Zertifikate an die Preisträger - allerdings war nur Elvira Zahn-Genaral als einzige gekommen und nahm die Auszeichnung für ihre "Thüringer Weinstube" persönlich entgegen.
Der FC RSK Freyburg bot in blau-weißer entspannter Atmossphäre einen Platz der Ruhe zwischen den beiden Turnhallen im Winzerfesttrubel an.
Heimischen Wein von der Freyburger Winzervereinigung, süße und deftige Speisen konnte man hier bei bunt gemixter Hintergrundmusik genießen.
Natürlich nicht zu vergessen auch aus vielen Höfen, Gaststätten und vom Vergnügungspark hörte man Musik in allen Variationen.
Zu späterer Stunde kamen immer mehr Festbesucher um sich beim Saale-Unstrut-Wein zu vergnügen.
Samstag wurde wieder der Wettbewerb um das am schönsten dekorierte Haus und Schaufenster zum Winzerfest aufgelöst.
In diesem Jahr gab es eine kleine Änderung - die Preisträger wurden in verschiedenen Kategorien ermittelt, wie - Besonders Originell, Besonderer Regionalbezug, Besonders Aufwändig, Besondere Gesamtgestaltung, Besonders Kreativ und Besonders Themenbezogen.
Auf dem Markt war rund um die Uhr ständig ein buntes Showprogramm zu sehen, in der Rotkäppchen Sektkellerei gab es nicht mehr die traditionelle musikalische Weinprobe, sondern es wurde schon zum Freitag zur prickelnden Sektparty eingeladen.
Auch am Samstag herrschten beste 'Weingenuss'- Temperaturen und die Gäste strömten in Scharen aus allen Richtungen nach Freyburg, auf dem Marktplatz war teilweise kein durchkommen möglich.
Das offizielle Programm am Samstag war bis 1:30 Uhr angesetzt, auch hier gab es wieder eine gute Mischung, angefangen von den "Roßbacher Musikanten", der "Uni Jazz Band" aus Halle, Schlager mit "Wolfgang Ziegler", Hits von Helene Fischer mit "Sophia Venus" und der "Bockband"....alle spielten auf dem Markt, und natürlich die vielen kleineren Shows nicht zu vergessen.
An allen Tagen waren die Freyburger Stadtkirche und die Neuenburg für die Gäste offen.
Sonntag nach dem Empfang der Ehrengäste im Schützenhaus folgte die Krönung der neuen Gebietsweinkönigin in der guten Stube Freyburg`s - auf dem Marktplatz.
Jenny Meinhardt- Gebietsweinkönigin 2016/2017 reichte ihre Krone an ihre Nachfolgerin Juliana Beer weiter. Juliana war für zwei Jahre (2015/2017) Weinprinzessin von Großjena.
Juliana Beer - Juliana I. - wird nun für ein Jahr die Winzer und den Wein von Saale-Unstrut regional und auch überregional vertreten und weiter bekannt machen, ebenso werben für unsere hochmittelalterliche Herrschaftslandschaft.
Juliana hatte am Sonntag dann auch gleich ein volles Programm, angefangen von dem Empfang im Herzoglichen Weinberg (hier durfte ich sie begleiten) bis hin zu den Besuchen der Winzer an ihren Weinständen wo ich ebenfalls teilweise dabei war.
Seit 2016 gibt es eine kleine "Neuerung", der Empfang in der Winzervereinigung und das setzen einer Weinrebe im Schlifterweinberg wurde auf Montag verlegt, damit der Zeitplan am Sonntag etwas überschaubarer wurde.
Ein weiterer Höhepunkt ist am Sonntag immer der große Festumzug, in diesem Jahr unter dem Motto "Saale-Unstrut - Meisterwerke & Meisterweine".
In ca. 50 Bildern stellte sich unsere Region den Gästen vor, die Teilnehmer kamen natürlich nicht nur aus Freyburg und den umliegenden Orten, Naumburg, auch die Geiseltaler Region war stark vertreten.
Der Weinadel von Saale-Unstrut war - bis auf die Zeitzer Weinprinzessin - vollzählig angereist, ebenso gab sich die sächsische Weinkönigin Friederike Wachtel die Ehre, eine Deutsche Weinhoheit war diesmal leider wieder nicht vertreten.
Auch in diesem Jahr gab es wieder einen kleinen Antik-Flohmarkt in der Breiten Straße.
Einen mittelalterlichen Markt mit Handwerkskunst, Vaganten, Taverne, Bäckerey, Sauenspieß und Badehaus konnte man in der Sektkellereistraße finden.
Die "Tippel Klimper Kumpaney" und die "Wanderbarden" spielten an allen drei Tagen hier auf.
Im Weingut Deckert klang das Winzerfest mit einigen Weinmajestäten und der nun amtierenden Weinkönigin Juliana I. dann bis spät in den Abend bei guter Laune und unseren Saale-Unstrut-Wein langsam aus.
Ich habe an allen vier Tagen versucht mal ein paar Impressionen in Bildern zu sammeln.
Samstag Abend begleitete ich einige Weinhoheiten zusammen mit Noch - Weinkönigin Jenny auf einer "inkognito" Runde, das heißt teilweise mit und ohne Krönchen und in "zivil", aus der ich mich nach dem gemeinsamen Feuerwerk gucken verabschiedet habe um mit ein paar Freunden den Tag ausklingen zu lassen.
Der Sonntag begann für mich schon wieder halb zehn in der Frühe - ich war zum Empfang der Ehrengäste ins Schützenhaus eingeladen, auch hier hab ich einige Eindrücke im Bild festgehalten.
Vom Schützenhaus aus ging es mit Musik vom Querfurter Fanfarenzug zum Markt zur Krönungszeremonie, auch diese sehr emotionale Zeremonie der Abkrönung und der Neukrönung durfte ich im Bild festhalten.
Zum Festumzug habe ich dann die Weinhoheiten fast alle, sowie auch viele ehemalige, wieder getroffen.
Ich wünsche Jenny alles Gute und bedanke mich ganz herzlich das ich sie bei vielen ihrer Termine begleiten durfte.
Gleichzeitig freue ich mich Juliana ebenfalls so oft wie möglich bgeleiten zu dürfen.
In diesem Jahr fahre ich das dritte Mal mit - diesmal wieder nach Neustadt an die Weinstraße - zum Vorausscheid zur Wahl zur Deutschen Weinkönigin, wobei ich natürlich alle Daumen für Jenny drücke.
Montag durfte ich dann die neue Gebietsweinkönigin Juliana zum Empfang in der Winzervereinigung, zu einem Kurzbesuch zum "Kleinen Winzerfest" im Freyburger Seniorenheim sowie beim setzen ihrer Weinrebe im Schlifterweinberg begleiten.
Abschluß war wie schon erwähnt der Winzerfestausklang im Freyburger Weingut Deckert.

Erste Bilder.

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;