Bei der Gebietsweinprämierung von Saale-Unstrut im Naumburger Ratskellersaal am 15.Juni 2017 dabei..

Naumburg 15.06.2017 J.L.

Ratskeller.

Einen wahren Medaillenregen gab es auch wieder in diesem Jahr zur 25.Landes- bzw. Gebietsweinprämierung im Ratskellersaal in Naumburg.
Dieses Ergebnis zeigt aber auch das streben der hiesigen Winzer nach hohen Qualitäten ihrer Weine.
Insgesamt sind von einer Jury 29 mal Gold, 121 mal Silber und 59 mal Bronze vergeben worden.
Dreiunddreißig Weingüter, Winzer und Weinerzeuger aus unserem Qualitätsweinanbaugebiet beteiligten sich an der Gebietsweinprämierung,
dieses ist ja über drei Bundesländer ausgedehnt, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.
Die Degustation der angestellten Weine erfolgte in drei Proben, einmal schon im März(28.) und dann nochmal Ende Mai(23.+24.).
Bei der ersten Probe im zeitigen Frühjahr vergab die Jury 8x Gold, 48x Silber und 22x Bronze, im Mai kamen da nochmal 21x Gold, 73x Silber und 37x Bronze hinzu.
Die geadelten Weine stammen vorwiegend aus dem 2016er Jahrgang, festzustellen war auch das die Weißweine am stärksten vertreten waren.
Desweiteren gab es noch sechs Ehrenpreise und zwar den des Landesverwaltungsamtes Halle für die Freyburger Winzervereinigung,
den des Burgenlandkreises für das Weingut Schulze Döschwitz, den der Volksbank Halle/S e.G für das Weingut Beyer aus Dorndorf,
den des Weinbotschafters Gunther Emmerlich für einen 16'er Riesling Eiswein süß für die Freyburger Winzervereinigung
den des Naumburger Oberbürgermeisters Bernward Küper für einen 16'er Weißburgunder DQW trocken Lagenwein Freyburger Schweigenberg vom Weingut Böhme & Töchter.
Das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Energie des Landes Sachsen-Anhalt spendierte zusätzlich noch einen Ehrenpreis für einen 15'er Spätburgunder Barrique DQW trocken vom Weingut Prof. Wartenberg.
Organisiert wird die Landesweinprämierung Saale-Unstrut ab 1995 durch den hiesigen Weinbauverband.
Nach der offiziellen Preisübergabe wurden die Flaschenkühler mit den Siegern bestückt und es konnte nach Herzenslust verkostet werden.
Der Vorteil solcher Veranstaltungen ist, man kann mit den Winzern direkt ins Gespräch kommen.
Unter den Besuchern habe ich viele bekannte Gesichter wieder getroffen, auch ehemalige Weinhoheiten, allerdings leider sehr wenige der aktiven Weinmajestäten.
Nach einer Stärkung am Buffet habe auch ich einige der angestellten Weine und Winzersekte verkostet.

Weitere Informationen:
www.weinbauverband-saale-unstrut.de

Inhalt

eXTReMe Tracker

Winzerfest-Countdown


;